Home
Monatsseite
"Unter Augenschein"
"Belichtet"
Hinweise/Bücher
Gästebuch
Wer bin Ich
Impressum


                                      Bibliographie 2018

                                                   Anthologien  

- Damaskus (Gedicht) In: Mosaik der syrischen Spuren – Gedichte, Editon Dorante, Berlin ISBN 978-3-75286-0 in Vor.
-  Sechs-Worte-Tagebuch mit Schreibanregungen „4 x 6 Worte“, Ebbe und Flut 6 Teil Band 1, S.36-39, Textwerkstatt, Wien 2018 

                                                  Zeitschriften 

  - Denkmal, Leinen los (Gedichte), Eigentore (Prosa) In: IGdA-aktuell, Ausgabe 2/2018, S.8,9, 15-18, ISSN 0930-7079
- Vergissmeinnicht, Navigation, Echtzeitalter, Kreuzung (Gedichte) In: IGdA-aktuell, Ausgabe 1/2018, S.6-7, ISSN 0930-7079 
- Malen, Kopfbeuge (Gedichte) In: Wildbrot-Wortbild Literaturzeitschrift des TEA, zum Thema: Gesicht zeigen, H. 8/2018 S. 5. ISSN 1865-5408, Berlin 2018

                                           Sonstiges 

- 4 Fotos in IGdA-aktuell, Ausgabe 2/2018, S.6,29, 31 u. 34  - 5 Fotos. Ausstellung zum Thema „Spiegelungen“ der Langenhagener Foto-Amateure in Schulenburg / Langenhagen, Dorfgemeinschaftshaus, Amtsweg 30, Öffnungszeiten: Mo und Fr von 9-12, Do von 15-18 Uhr ab 7. Februar 2018
- Rezension „Child Survivors als Zeitzeugen für damals bis jetzt . Philipp Sonntag (Hgb)  155 S., ISBN 978-3-936103-60-1 und Karin Weimann: Child Survivors zu Gast am Gedenktag 27. Januar: Erinnern und VERANTWORTung  in der Ruth-Cohn-Schule, 128 S.. ISBN 978-3-936103-61-8.  Beide Beggerow-Verlag, Berlin 2018


                                                       E-Book

                                           Jenseits vom Hortus
100 Gedichte -Gartenzwischen, Lebenslauf, Dilemma, Momente und Splitter
                                        Seismographe 2
                                      Kindle-Edition 2017

                                                   Leseprobe

                                        
                                         Treiben  

                                         Zwei Züge
                                         knallrauschen
                                         erzittern. 

                                         Im Gehen
                                         streifen Blicke sich
                                         entgleiten. 

                                         Verloren sein
                                         im Unterwegs
                                         ohne Verweilen.  

                                                 © Willi Volka